Mit dem Rad unterwegs

Das Angebot an Freizeitaktivitäten ist umfangreich und vielfältig. Jedoch muss man nicht gleich in die Ferne schweifen. Die fortschreitende Entwicklung des Radwegnetzes und des Rundweges "Markranstädter Energiekreisel" laden ein, Land und Leute der Kernstadt und der 17 Ortsteile auf vielfältige Weise per Rad zu entdecken. Der Energiekreisel sind verschiedene Wirtschafts-, Wald- und Wanderwege, die die einzelnen Dörfer der Stadt Markranstädt miteinander verbinden.

 

Elster-Saale-Radweg

Der Elster-Saale-Radweg führt hauptsächlich auf der ehemaligen Bahnstrecke Leipzig-Plagwitz/Pörsten, die im Jahr 1998 stillgelegt und anschließend schrittweise zum Radweg umgebaut wurde. Der Radweg erstreckt sich vom Südufer des Kulkwitzer Sees über das Dorf Göhrenz, vorbei an den Kulkwitzer Lachen nach Seebenisch über den Storchenblick. Von hier aus hat man eine wunderbare Sicht auf das Seebnischer Storchenpaar und ihr Nest. Weiter führt die Route über Räpitz und Meyhen bis zur Stadt Lützen mit ihrer eindrucksvollen Gustav-Adolf-Gedenkstätte. Zwischen Lützen und Rippach werden Radfahrer auf freigegebenen Wirtschaftswegen entlang der B 87 und L 188 bis zur Saale geführt. Die Strecke ist insgesamt 22 km lang. Auf der ehemaligen Bahnstrecke liegen 13 km.